Schlagwort: Arbeitgebermarke

Mit Karrieremessen Gutes tun?! – Auf ein Wort mit Martin Maas

Wenn wir momentan von Messen hören, dann vor allem weil sie wegen des Coronavirus abgesagt werden, um die aktuelle Ansteckungsgefahr einzudämmen und das Risiko weiterer Infizierungen zu minimieren. Doch fernab von Vorsichtsmaßnahmen, Massenhysterien und Hamsterkäufen entstehen immer wieder neue Ideen rund um die Ausgestaltung von Messeauftritten. Eine Idee, die mir besonders gut gefällt, kommt von ...

Die Initiativbewerbung – Fluch oder Segen für Arbeitgeber?

Seien wir mal ehrlich: Die allermeisten Initiativbewerbungen, die in Personalabteilungen eingehen, laufen ins Leere oder sind für den potenziellen Arbeitgeber unbrauchbar. Für Recruiter bedeuten sie oft nur zusätzlichen Arbeitsaufwand in der ohnehin schon knappen Zeit. Außerdem gibt es nur selten einen geregelten Prozess für Initiativbewerbungen, der an den Wünschen von Bewerbern ausgerichtet ist. In der ...

Das Praktikum – der Beginn einer langen Beziehung, die es zu pflegen gilt

Praktikantenprogramme bieten die Möglichkeit, junge Menschen für das eigene Unternehmen zu begeistern. Was ist dabei zu beachten? Ein Praktikum schafft häufig eine nachhaltige Verbindung zum Praktikumsbetrieb als potenziellen Arbeitgeber in der Zukunft. Die Voraussetzung dafür ist, dass Praktikanten mit ihrer Zeit im Unternehmen zufrieden waren. Doch die Zufriedenheit hängt stark davon ab, ob alle Einflussfaktoren ...

Zeit für Veränderungen

Die Spatzen haben es bereits von den Dächern gepfiffen: Nach mehr als sechs Jahren werde ich die Kindernothilfe verlassen und ab April meinen neuen Job als Head of Talent Acquisition & Employer Branding bei der Berner Group in Köln beginnen! Doch warum dieser Schritt, wenn doch alles so erfolgreich läuft?   Als ich Anfang 2013 ...

HR gegen Rassismus – Wie sich Personalabteilungen gegen Rechts einsetzen können

Es ist kaum zu übersehen, dass sich in den vergangenen Monaten die politische Lage in Deutschland und weiten Teilen der Welt zugespitzt hat. Nicht erst seit den Ereignissen in Chemnitz ist es offensichtlich, dass ein Diskurs über die zunehmende rechte Gesinnung in Deutschland geführt werden muss. Komischerweise (nicht im Sinne von witzig) halten sich Arbeitgeber ...